news

Data_2016_300x300

Wir nehmen zum sechsten Mal an der Kunst 16 Zürich teil.

Gerne laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein uns am Stand A14 zu besuchen.
Auf Anfrage überlassen wir Ihnen gerne kostenlose Tickets.

Öffnungszeiten:
27. Oktober bis 30. Oktober 2016
Donnerstag, 16 bis 22 Uhr
Freitag, 12 bis 21 Uhr
Samstag und Sonntag, 11 bis 19 Uhr

PREVIEW: Mittwoch, 26. Oktober 2016, 16 bis 22 Uhr

VERNISSAGE: Donnerstag, 27. Oktober 2016, 16 bis 22 Uhr
KUNST PARTY: Donnerstag, 27. Oktober 2016
Türöffnung 22:00 Uhr, mit Einladung
Blaue Ente, Seefeldstrasse 223, Zürich

Wir zeigen Werke von:

Christa Baumgartner
Werner Casty
Viviana Chiosi
Jan Czerwinski
Gianin Conrad
Carlo Domeniconi
Walter Hugelshofer
Pascal Kohtz (Statements)
Lukas Salzmann
Ursula Steinacher

 

Pascal Kohtz: Interview im Landbote vom 2.9.2016
2016_9_Pascal_Kohtz_Landbote

 

ZÜRITIPP vom 25. August 2016 

zueritpp

Einladung_300

Ausstellung: random searches

Marco Nicolas Heinzen (1983) lebt und arbeitet in Zürich. Er hat 2011 den Master of Fine Arts an der ZhdK abgeschlossen. Seit 2006 sammelt er Medien aus dem Internet und archiviert diese in der Encyclopedia Aesthetica Universalis, die rund 19’000 Bilder enthält. Heinzen, der sich dem Genre der Appropriation Art zurechnet, benutzt die Bilder aus dem Internet, um durch ihre Transformation auf Leinwand das Medium der klassischen Malerei selbst zu hinterfragen. Dabei vergrössert er das digitale Bild in seiner Auflösung auf ein Grossformat, um ein neues, eigenständiges original zu schaffen. wobei Heinzens Bilder oft eine visuell subversive falle sind: indem der Betrachter durch bekanntes angelockt wird, gerät er in eine Diskussion über Bild, Autorenschaft, visuelle Kommunikation, Philosophie und das Internet. Seine Arbeiten stellt der Künstler seit 2006 in zahlreichen einzel- und Gruppenausstellungen aus. Sie sind in internationalen und nationalen Sammlungen vertreten.

Vernissage von Donnerstag, 25. August 2016, 18 – 20 Uhr

Ausstellung vom 26. August bis 24. September 2016
Finissage am 24. September, 12 – 16 Uhr

 

 

Art_Bodensee_300

Wir nehmen an der Art Bodensee 2016 in Dornbirn teil.
Gerne laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein uns dort zu besuchen.
Auf Anfrage überlassen wir Ihnen online kostenlose Tickets.

Öffnungszeiten:
Preview Donnerstag, 7. Juli 2016, 17 bis 22 Uhr
Freitag 8. bis Sonntag 10. Juli 2016, 11 bis 19 Uhr
Unser Stand Nr. 16 befindet sich in der Halle 14
Messe Dornbirn, Österreich

Informationen zur ART BODENSEE

 

Wir zeigen Arbeiten von:

Viviana Chiosi: Manga / Streetart / Installation

Werner Casty: Graphit Zeichnungen auf Büttenpapier

Gianin Conrad: Installationen und Reliefs aus Zollstöcken

Jan Czerwinski: Malerei, Öl auf Leinwand

Carlo Domeniconi: Malerei, Öl auf Leinwand

Pascal Kohtz: Installation Still!! Zinn und Kupfer bemalt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Einladung_300

Vernissage: 1. Juli 2016, 18 bis 20 Uhr
Ausstellung bis 16. Juli 2016
Finissage: 16. Juli 2016, 12 bis 16 Uhr

2016 Ausstellungskatalog als PDF mit einem Text von Dominique von Burg
Ausstellungskatalog_Christa_Baumgartner

the_solo_

Wir nehmen an der Kunstmesse “The Solo Project” 2016 in Basel teil. Der Eintritt ist gratis. Wir zeigen neue Arbeiten von Gianin Conrad und Pascal Kohtz. Wir freuen uns auf alle Besucher.
Adresse: Dreispitzhalle, Helsinki Strasse 5, Basel/Münchenstein (Dreispitz-Areal)

Messedaten:
Montag, 13. Juni 2016 bis Samstag, 18. Juni 2016
Öffnungszeiten: 10 bis 19 Uhr

Preview: Montag, 13. Juni 2016 13 bis 15 Uhr, mit Einladungskarten (bei uns erhältlich)
Vernissage:  Montag, 13. Juni 2016 von 15 bis 19 Uhr

So finden Sie zur Messe im Dreispitz-Areal:

Shuttle-Transport:
Es fahren Shuttle-Busse von der Art Basel und der Volta 12 zur Dreispitzhalle, wo “The Solo Project” stattfindet.

Öffentlicher Verkehr:  
Tram Nr. 11, Tramhaltestelle: Freilager (Fussweg von ca. 250 m zur Dreispitzhalle)

Mit dem Auto:
Es hat zwei Parkfelder: “Ruchfeld” und “Leimgrube” mit vielen Parkplätzen

Einladung_300
Die Galerie sam scherrer contemporary zeigt vom 20. Mai bis 18. Juni 2016 die Ausstellung „TalGrünSchwarz“ neue Malerei von Jan Czerwinski. Gleichzeitig stellen wir sein neues Buch vor. Ausstellungseröffnung und Buchvernissage ist am Freitag, 20. Mai 2016, von 18 bis 20 Uhr. 

Wenn Jan Czerwinski bei einer Wanderung auf einen kleinen Staudamm trifft, gibt es da Beton, der von Flechten überzogen ist und rostige Geländer. Er bewundert dann die Schönheit dieser Geometrie. Es wurde ihm zu einem Bedürfnis, sich mit diesen menschgemachten Konstruktionen zu befassen und ebenso mit der Frage, wie sie sich mit der Zeit verändern. Nach vielen Jahren hat der Staudamm eine ganz eigene Ästhetik – aus einer Zweckarchitektur heraus ist für Czerwinski tatsächlich etwas Schönes entstanden.

Die Stille der Bilder entspricht dem Künstler und die verborgenen Stellen, die den Rückzug und die Kontemplation ermöglichen. Leise Orte, die etwas in sich gekehrtes haben. Mit ihnen sucht er dem Mysterium der Zeit beizukommen.

In der neuen Ausstellung „TalGrünSchwarz“ zeigt Jan Czerwinski eine neue Werkgruppe, in der er sich mit den Spuren befasst, die Menschen in der Landschaft hinterlassen. Gleichzeitig mit der Vernissage stellen wir sein neues Buch über seine Malerei der Jahre 2009 bis 2016 vor.

Wir laden Sie an die Ausstellungseröffnung und Buchvernissage vom Freitag, 20. Mai 2016, 18 bis 20 Uhr, ein.

Daten:

Ausstellungseröffnung und Buchvernissage:
Freitag, 20. Mai 2016, 18 – 20 Uhr

Ausstellung: 21. Mai 2016 bis 18. Juni 2016
Finissage: Samstag, 18. Juni 2016, 12 – 16 Uhr

 

2016_Einladung_300

Vom 12. März bis 9. April 2016 zeigen wir neue Werke (Zeichnung) von Werner Casty.
Vernissage: Samstag, 12. März 2016, 15 bis 18 Uhr
Finissage: Samstag, 9. April 2016, 12 bis 16 Uhr

Werner Casty zeigt in der Ausstellung erstmals eine neue Serie mit dem Titel „Schnee von gestern“, neue Bergbilder mit und ohne Schnee, das 11-teilige Panoramabild „grosser Bergsee“, alles Arbeiten mit Grafit auf Papier, eine mehrteilige Arbeit vom Julierpass, eine Arbeit mit Grafit auf grundiertem MDF. Dabei geht es ihm um eine Archivierung von Nebensächlichem, Randseitigem, Übersehenem.

Einzelausstellung: Carlo Domeniconi
Vernissage, 5. Dezember 2015, von 15 bis 18 Uhr
Ausstellung: vom 5. Dezember 2015 bis 23. Januar 2016

Einladung_300

 

sam scherrer contemporary zeigt vom 24. Oktober bis 21. November 2015 neue Werke von URSULA STEINACHER. Vernissage: 23. Oktober 2015 von 18 bis 20 Uhr

2015_300_Einladung_Steinacher

Vernissage: 23. Oktober 2015 von 18 bis 20 Uhr.
Sie sind herzlich eingeladen.

Ausstellung vom 24. Oktober bis 21. November 2015
Finissage: Samstag, 21. November 2015 von 12 bis 16 Uhr

 

sam scherrer contemporary zeigt vom 27. August bis 26. September 2015 eine Gruppenausstellung “schwarz/weiss. Vernissage: Donnerstag, 27. August 2015, von 18 bis 20 Uhr.

2015_300_gruppenausstellung_august_september

Gruppenausstellung schwarz/weiss mit:

Jan Czerwinski – Malerei mit Öl
Carlo Domeniconi – Malerei mit Öl oder Tusche
Alex Herzog – Papierinstallation
Pascal Kohtz – Installation
Ursula Palla – Videoinstallation
André Willimann - Malerei mit Öl

Vernissage: Donnerstag, 27. August 2015, 18 – 20 Uhr
Ausstellung: 28. August bis 26. September 2015

Am Donnerstag, 17. September 2015, laden wir Sie von 18 – 20 Uhr zu einem Austausch mit den Kunstschaffenden ein.

Finissage: Samstag, 26. September 2015, 12 – 16 Uhr

 

sam scherrer contemporary zeigt von Freitag, 22. Mai 2015 bis  Samstag, 20. Juni 2015 Werke von Gianin Conrad

Einladung_Gianin_Conrad_300
Vernissage: Freitag 22. Mai 2015 von 18 bis 20

GIANIN CONRAD
Backstage: Installation, Skulptur und Plastik

Vernissage, Freitag, 22. Mai 2015, 18 – 20 Uhr
Ausstellung vom 23. Mai bis 20. Juni 2015

Werkbesprechung mit GIANIN CONRAD und LUCIA CAVEGN, Kunsthistorikerin und Kunstkritikerin : Samstag, 13. Juni 2015, von 16 bis 17 Uhr

Finissage: 20. Juni 2015  von 12 – 16 Uhr

 

sam scherrer contemporary zeigt vom Freitag, 13. März 2015 bis  Samstag, 18. April 2015 Werke von Viviana Chiosi
Vernissage: Freitag 13. März 2015 von 18 bis 20 Uhr
Vivi_2015_300

Einladung_300

TRIUMVIRAT abstrakte Malerei und Zeichnung
André Willimann
Andreas Waldmeier
Yves Bächtiger

Vernissage: Freitag, 5. Dezember 2014 von 18 – 20 Uhr
19 Uhr Laudatio von Prof. Thomas Müllenbach
Ausstellung vom 6. Dezember 2014 bis Samstag, 17. Januar 2015

Workshop / Künstlergespräch
Donnerstag, 8. Januar 2015 19 Uhr mit den Künstlern und Sam Scherrer

Finissage: Samstag, 17. Januar 2015 von 12 bis 16 Uhr

Ausstellungskatalog mit einem Text von Gabriel Flückiger
2014_Triumvirat_Ausstellungskatalog

Ein Triumvirat bezeichnet ein Bündnis von drei Männern, die durch ihre Interessen verbunden sind. Im Falle von André Willimann (*1980), Yves Bächtiger (*1989) und Andreas Waldmeier (*1982) ist das Vereinigende das Nachspüren von malerischen und zeichnerischen Phänomenen des Abstrakten. Die Werke der drei zeugen von einer Vielzahl unterschiedlichster Vorgehensweisen: gestische Strich- und Formsetzungen und ein pastoser Farbauftrag sind genauso vorhanden wie formelle Repetition oder das fragmentarische, flächige Andeuten von Formen. Der Arbeit aller ist aber gemeinsam, dass sie sich durch ihre Ungegenständlichkeit einer genauen Benennbarkeit entzieht und somit das Aufflackern von Möglichkeiten, ein Prekärhalten der Darstellung sucht.

 

André Willimann, geboren 1980 in Zürich, hat 2014 den Master of Fine Arts an der Zürcher Hochschule der Künste abgeschlossen. Sein Werk umfasst verschiedenste Formen der Malerei, wobei er sich thematisch an der Europäischen Kunstgeschichte und der Amerikanischen Populärkultur orientiert. Er lebt und arbeitet in Zürich und in Château-Chalon (Frankreich).

 

Andreas Waldmeier, geboren 1982, hat 2014 den Bachelor of Arts an der Zürcher Hochschule der Künste abgeschlossen. In seinen Gemälden kontrastiert er oft einen flächig-breiten mit einem konzentrierten, kleinteiligen Farbauftrag. Die meist fragmentarischen Malereien oszillieren zwischen Erkenntlichkeit und Formung einer Darstellung einerseits sowie Dekonstruktion und unartikulierter Schwebe andererseits. Es gelingt ihm dabei, typische Wahrnehmungskategorien zu umgehen und Empfindungen einer ausseralltäglichen Zeitlichkeit zu erzeugen.

 

Yves Bächtiger, geboren 1989, lebt und arbeitet in Zürich. In seinen Zeichnungen beschäftigt er sich mit der Darstellung von Phänomenen – deren Bedeutungen – sich erst durch das Herauslösen aus ihrem ursprünglichen Kontext ergibt. Er ist interessiert am Prozess und der Untersuchung, wo Formalität aufhört und rein intuitives Wahrnehmen beginnt, um eine neue Bedeutungsebene der eigenen Realität zu erzeugen.

 

 

Einladung_300
Vernissage: Samstag, 25. Oktober 2014 von 15 – 18 Uhr
Ausstellung vom 26. Oktober bis 22. November 2014

Künstlergespräch mit Dr. Dominique von Burg,
Kunstkritikerin und Autorin
Samstag, 8. November 2014, 16 – 17 Uhr 

 

Vernissage und Ausstellungseröffnung
Donnerstag, 28. August 2014, 18 bis 21 Uhr
Ausstellung vom 29. August bis 27. September
Finissage: Samstag, 27. September 2014, 12 bis 16 Uhr

 

Vernissage und Ausstellungseröffnung
Donnerstag, 12. Juni 2014, 18 bis 21 Uhr
Ausstellung: vom 13. Juni bis 5. Juli 2014
Finissage: 5. Juli 2014, 12 bis 16 Uhr 

Ausstellungstext als PDF


 

 KARL GLAUS
«Dreissig gute Bilder»

Buch und Ausstellung ermöglicht von der Kresau4-Stiftung.

Die Publikation und die Ausstellung ermöglichen nach sieben Jahrzehnten die Wiederbegegnung oder viel mehr die Neuentdeckung eines einzigartigen, durch die Umstände leider vergessenen Zürcher Künstlers.

Die Buchvernissage und die Ausstellungseröffnung findet am Samstag, 10. Mai 2014, 15–18 Uhr statt.
16 Uhr Einführung: Guido Magnaguagno

Ausstellung vom 10. bis 24. Mai 2014
Finissage 24. Mai, 12–16 Uhr

 

Nesa Gschwend
«Interlancing» Cuttings and Stitchings

Vernissage: Donnerstag, 13. März 2014, 17 – 20 Uhr
Ausstellung: 14. März bis 12. April 2014
Finissage: 12. April 2014

 

Christa Baumgartner
«Woche für Woche»

Buch- und Bildervernissage: 
Freitag, 17. Januar 2013 von 17 bis 20 Uhr
Ausstellung: 18. Januar bis 1. Februar 2014
Finissage: Samstag, 1. Februar 2014, 12 – 16 Uhr

ANDRE WILLIMMANN

«Outremer»

Vernissage: Donnerstag, 5. Dezember 2013
Ausstellung: 6.12.2013 bis 11.1.2014
Finissage: 11. Januar 2014, 12 – 16 Uhr 

DORIS VON STOKAR
„autumn anemones“
Vernissage: Samstag, 26. Oktober 2013 von 15 bis 18 Uhr
Ausstellung: 26.Oktober bis 23. November 2013

 

ALEX HERZOG «RE_vocalize — Une folie poétique»
Ausstellung vom 30. August bis 28. September 2013
Finissage: Samstag, 28. September 12 bis 16 Uhr

 

GASTRÄUME 2013 KUNST AUF ÖFFENTLICHEN PLÄTZEN ZÜRICHS

2013: Vernissage 6. Juni 2013 18 Uhr Helmhaus Zürich
Ausstellung: 7. Juni bis 7. September 2013

Pascal Kohtz stellt in Zusammenarbeit mit sam scherrer contemporary an der Ecke Duttweiler / Pfingstweidstrasse beim Toni Areal/ZHDK die neue Skulptur Hybriden II aus.

Link zu “Kunst im öffentlichen Raum Zürich KiöR”.

Jurybericht der KiöR

Viviana Chiosi: from Manga to Streetart
Vernissage: 13. März 2013, 17 bis 20 Uhr
Ausstellung vom 14. März bis 20. April 2013

 

André Willimann:  “Âventiure”
Vernissage: 5. Dezember 17 bis 20 Uhr
Ausstellung vom 6.12. bis 22.12.2012

 

 

 
Öffnungszeiten während Ausstellungen:
Do - Fr 14-18 Uhr
Sa 12-16 Uhr
Mo - Mi jederzeit gerne nach Vereinbarung.
 
Kleinstrasse 16, 2. Stock
CH - 8008 Zürich
+41 44 260 44 33
art(at)samscherrer.ch